Schriftgrösse: A  A  A 

Anmeldung

Hier melden Sie Ihr Kind an! weiter »

Die LMG-Broschüre 2018/19

Refugees Welcome


Nützliche Links


iServ



Terminkalender


Mai 2019
M D M D F S S
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Juni 2019
M D M D F S S
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

5 gefunden

Dienstag, 28.05.2019
Info-Abend, neue 5er, 19 Uhr
Donnerstag, 30.05.2019
Feiertag, unterrichtsfrei
Freitag, 31.05.2019
Ferientag, unterrichtsfrei
Montag, 03.06.2019
Wandertag SI / Studientag SII
Montag, 10.06.2019
Pfingstferien 10./11.06.


Wichtige Dokumente

10 von 21 Dateidownloads

Skifahrt 2020, AnmeldungUpload/Update: 07.05.2019
AG-Auswahl, 2. Halbjahr 18/19Upload/Update: 07.02.2019
Tag der offenen TürBeschreibung: Infoflyer
Upload/Update: 11.11.2018
LMG-Broschüre 2018/19Upload/Update: 13.09.2018
Ablauf, Facharbeit 2018/19Upload/Update: 12.09.2018
Wahlbogen Facharbeit 2018/19Upload/Update: 12.09.2018
WP1-Infobroschüre Upload/Update: 25.04.2018
Elterninfo ZP10Upload/Update: 22.02.2018
Elterninfo Lernstand 8Upload/Update: 22.02.2018


Exkursion ins Folkwang Museum Essen

Unser Kunstkurs der 13. Jahrgangsstufe hat das Folkwang Museum in Essen besucht, um sich anhand von Originalwerken mit dem Abiturthema „Surrealismus“ zu beschäftigen.

Nachdem wir uns alle vor dem Museum eingefunden haben, wurden wir von einer Museumspädagogin durch die Dauerausstellung geführt, die uns einen Überblick über die Entwicklung der Malerei von der Romantik bis zum Surrealismus nahebrachte. Hierbei schlenderten wir vom 18. bis hin zum 20. Jahrhundert an vielen bekannten Bildern von Caspar David Friedrich über Van Gogh zu Max Ernst vorbei, die wir nun in original Größe zusehen bekamen. Die Museumspädagogin, die selbst Künstlerin ist, sprach mit uns über die genauen Details der Bilder, über die Hintergrundgeschichten, wie die Werke entstanden sind und wie sie gemalt wurden (feine Pinselstriche, sichtbarer Duktus, naturgetreu, fantasievoll, …). Jeder durfte seine Idee äußern, was das Bild ausdrücken soll, wie es uns berührt oder welche Geschichte hinter dem Werk stecken könnte. Schließlich gelangten wir auf unserem Weg durch die Sammlung deutscher und französischer Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts zu einem Werk vom Surrealisten Salvador Dalí. Hier sollten wir Gruppen bilden und bekamen ein Blatt Papier, auf dem wir reihum einen Satz schreiben sollten, was das Bild bewirke. Nach jedem Satz sollte das Blatt umgeklappt werden, so dass die Gedanken der anderen aus der Gruppe erst einmal geheim bleiben sollten. Nachdem die Zeit vorbei war und wir das Papier auseinanderfalteten, ist eine Geschichte zum Bild entstanden. Wir lasen unsere Sätze vor und die Geschichten, die am Ende eine interessante Interpretation zum Bild lieferten, ähnelten sich sogar zwischen manchen Gruppen.
Nach dieser Aufgabe gingen wir in das Atelier des Museums, wo wir selbst praktisch arbeiten durften. Hier erhielten wir ein DinA2 großes Papier und die verschiedensten Materialien wie Stoff, Zeitungsartikel, Folie, Plastik, Federn, Garn und vieles mehr, womit wir eine der vier Gestaltungstechniken der Surrealisten, nämlich die Collage, ausprobieren konnten. Hierbei waren uns keine Grenzen gesetzt. Bis auf die Zeit, die leider viel zu schnell verging. Mit vielen Eindrücken, neuen Ideen und Interesse an der Universitätsstadt Essen fuhren wir wieder nach Hause.

(Laura Lisken, Leonie Hofmann)

Datenschutz | Impressum | Anfahrt | Glossar | Kontakt
Lise-Meitner-Gesamtschule 2011-2018