Hauptsitz:
Lessingstr. 3
47226 Duisburg
  02065-689980
  iServ »
  Dependance:
Ulmenstr. 38
47229 Duisburg
  02065-892020
  iServ »

Schulstart mit Covid

Schulstart in Zeiten mit dem Virus

Liebe Schülerinnen und Schülern,
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Seit einer Woche lernen wir jetzt wieder gemeinsam in unseren Schulgebäuden und in den jeweiligen Regelklassen und Kursen. Wenn ich in die Gesichter der Schülerinnen und Schüler blicke, kann ich – trotz Maske – erkennen, dass sie froh sind, dass ein gewisses Maß an Normalität zurückgekehrt ist. Dazu gehört ein regulärer Unterrichtsplan, der täglich stattfindet, genauso wie der Kontakt zu Lehrerinnen und Lehrern, Freundinnen und Freunden. Und auch die Kolleginnen und Kollegen sind erleichtert, dass es jetzt wieder losgeht – und ich als Schulleiter natürlich auch.

Ein normaler Start?

Ein Schuljahresstart unter den Bedingungen einer Pandemie mit knapp 1300 Schüler*innen zu gewährleisten, hat uns vor neue Herausforderungen gestellt. Wie können wir die Sicherheit aller Beteiligten in unseren Gebäuden möglichst sicherstellen?
Auf dem gesamten Gelände besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung – welche das Ansteckungsrisiko beim Einhalten des Abstands von 1,5 – 2 Metern reduziert. Zudem sind Personal und Lernende zum regelmäßigen Händewaschen und Desinfizieren angehalten. Wenn ich in die Pausenhalle und auf den Schulhof blicke, sehe ich auch, dass vielen Schüler*innen die Notwendigkeit bewusst ist. Bei dem heißen Wetter der letzten Tage ist es für die alle – auch für mich – ermüdend und anstrengend. Trotzdem ist es wichtig und wird von der Landesregierung NRW in dieser Weise vorgeschrieben.
Zudem lüften wir natürlich die Klassenräume, um Aerosolansammlungen möglichst zu vermeiden und nutzen auch immer wieder die Möglichkeit, mit den Lerngruppen auf den Schulhof oder in den Park hinter der Schule auszuweichen.

Was passiert, wenn COVID 19-Fälle in der Schule auftreten?

Wenn es – wie in der vergangenen Woche geschehen – zum Auftreten von COVID-19-Fällen an unserer Schule kommt, dann werden folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Die Schulleitung informiert umgehend das Gesundheitsamt.
  • Der/Die Betroffene wird in Quarantäne geschickt.
  • Die betroffene Lerngruppe wird getestet.
  • Alle Kontaktpersonen werden getestet.
  • Über eine mögliche Schließung entscheidet das Gesundheitsamt.
  • Nach der Entscheidung des Gesundheitsamts werden die Maßnahmen veröffentlicht.

In einem pandemischen Geschehen können wir das Auftreten von Infektionen nicht völlig verhindern, aber wir können alle miteinander das Risiko einer Ansteckung vermindern. Dazu gehört die AHA-Regel:

  • A – Abstand
  • H – Hygiene
  • A​ – Alltagsmaske

In dem aufgetretenen Fall wurden nach aktuellem Kenntnisstand alle Kontaktpersonen negativ getestet, was die Wirksamkeit unserer Hygienemaßnahmen bestätigt.

Unsere Herausforderungen

Einige Schüler*innen und auch einige Lehrer*innen dürfen aus gesundheitlichen Gründen noch nicht in den Präsenzunterricht zurückkehren. Für die betroffenen Schüler*innen haben wir Vorkehrungen getroffen, damit sie den Kontakt zu ihren Lehrern aufrechterhalten können. Die Lehrerinnen und Lehrer, die nicht im normalen Unterricht eingesetzt werden, unterstützen die Schüler*innen von zuhause und erledigen zusätzliche Aufgaben. 95% des Regelunterrichts kann an unserer Schule normal erteilt werden. Ich erlaube mir zu sagen, dass das unter den COVID-19 Bedingungen eine hohe Quote ist.

Rückblick auf die Lockdown-Zeit

Im Rückblick bleibt die Frage: Was nehmen wir aus dieser Zeit mit?
Mit dem Kollegium, den Eltern und den Schülerinnen und Schülern haben wir uns über diese Zeit ausgetauscht und festgestellt, dass wir hier an unserer Schule, aber auch in NRW und in ganz Deutschland noch ein Stück Arbeit vor uns haben, bevor wir uns als „digitalisierte Schule“ bezeichnen können. Trotzdem: Wir haben vom 16. März bis jetzt viele Dinge umsetzen können.

  • Unsere Schüler*innen nutzen die digitale Plattform ISERV, um E-Mails zu schreiben und Aufgaben im Aufgabenmodul abzurufen
  • Wir bieten eine Messengerplattform zum Chatten mit den Fach- und Klassenlehrer*innen
  • Wir arbeiten an einer Übersichtsdarstellung und Videoschaltungen, damit Sie und Ihre Kinder einen guten Überblick über die gestellten Aufgaben haben.

Ja, wir haben aus dem Lockdown gelernt, sollte es nochmal dazu kommen. Damit es hoffentlich erst gar nicht dazu kommt, müssen die Sicherheitsvorkehrungen unbedingt eingehalten werden!
Bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie herzlich

Klaus Stephan (Schulleiter)