Lessingstr. 3
47226 Duisburg
  sekretariat[@]lmgrhl.de
  02065-689980
  iServ »
  Ulmenstr. 38
47229 Duisburg
  sekretariat[@]lmgrhl.de
  02065-892020
  iServ »

Sommercamp

Herbstcamp Lernen und Bewegung 18. - 22.10.2021

An unserem diesjährigen Herbstcamp im Rahmen des Programms “Aufholen nach Corona” nahmen 20 Schülerinnen und Schüler teil. Wie sich sehr schnell herausstellte, waren vor allem die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik gefragt.

Freiwillig früh raus bei Regenwetter?
Das war nicht so einfach für unsere Kids und Jugendlichen, in den Ferien morgens um 9 Uhr bei Sturm und Regen auf der Matte zu stehen, aber fast alle waren durchgängig da. Nach dem Lernen waren Sport und Spiel angesagt, besonders das Fußballspiel Mädchen gegen Jungen.

Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz
Aber Frau Lungu hatte auch das ein oder andere Spiel mitgebracht, das uns vor neue Herausforderungen stellte, z. B. Wikingerschach oder Stüche kippeln.

Nächstes Camp ist geplant
Unser nächstes Camp für Ostern ist bereits geplant. Hier werden wir das Angebot des Trainings für die zentralen Prüfungen im Jahrgang 10 in den Vordergrund stellen. Nähere Informationen kommen im Februar.

Klaus Stephan, Schulleiter  
 

Herbstferiencamp für Lerner, Sportler und Berufssuchende Schülerinnen und Schüler

Nach den begeisterten Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler zum Sommercamp und der positiven Resonanz bietet die LMG in der zweiten Herbstferienwoche ein Lerncamp mit Bewegung an.
Nach der positiven Resonanz auf unser
Sommerferiencamp bietet die LMG in den
Herbstferien erneut ein Lern- und
Bewegungscamp an.
Gruppe 1 – Klasse 5-8:
Das Lernferiencamp bietet
unseren SchülerInnen die Möglichkeit, Lernen
neu für sich zu entdecken und verpassten
Stoff in Sprachen und Mathematik zu
vertiefen und zu festigen.

Gruppe 2 – Klasse 8-10:
Weißt du schon, welchen Beruf du ergreifen
möchtest? Du fühlst dich beim Thema
Vorstellungsgespräche unsicher? Du möchtest
wissen, wie der Start in die Ausbildung
gelingt?
Dann bist du hier richtig! Wir trainieren
Situationen rund um Job und Bewerbung.

Die Teilnahme am Camp ist kostenfrei. Eventuell wird ein kleiner Betrag (unter 10€) für einen Ausflug eingesammelt.
Die Anmeldung gilt mit der Unterschrift der Eltern und ist verbindlich.

Hast du Interesse?

Dann melde dich an!
Hier bekommst du die Anmeldung: Herbstcamp Flyer
(Abgabe der Anmeldung im Sekretariat)

 
 
Extra-Zeit zum Lernen: Schulleiter Klaus Stephan und die Lehrerin Annette Görgen mit den Schülern Mikael (links) und Arda im Feriencamp der Lise-Meitner-Gesamtschule in der OSC-Sportwelt in Rheinhausen. Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

NRZ: Wie Schüler in Duisburg den Lernrückstand aufholen

von Martin Ahlers, 11.08.2021,
NRZ-Artikel

Duisburg. 1890 Kinder und Jugendliche aus 22 Duisburger Schulen machen mit: In Feriencamps werden nicht nur Lernrückstände durch Corona aufgeholt.

Schon vor dem Ende der Sommerferien wieder Formeln und Vokabeln lernen, das fällt Schülern nicht leicht. Beachtlich ist also die Resonanz auf das Angebot von 22 Duisburger Schulen, mit Rückstände aus dem Pandemie-Lockdown aufzuarbeiten. Rund 1890 Mädchen und Jungen machen bei den Feriencamps mit, die aus dem Landesprogramm “Extra-Zeit zum Lernen” finanziert werden.

Die Sportwelt des OSC Rheinhausen ist Programmort der Lise-Meitner-Gesamtschule. 17 Schülerinnen und Schüler lernen im Clubheim Deutsch, Mathe und Englisch, nach einem gemeinsamen Mittagessen stehen das bis 13 Uhr Sport und Spiele auf dem Programm. (Anm. der LMG-Redaktion: bis 15 Uhr). “Wir haben einiges nachzuarbeiten”, sagen Merle (12) und Nina (13) (Anm. der LMG-Redaktion: Lina). Auf sich allein gestellt hätten sie sich oft im Homeschooling gefühlt, berichten die Achtklässlerinnen. “Die Videokonferenzen haben manchmal nicht funktioniert, die Eltern konnten nicht helfen, weil sie arbeiten mussten.” Die Kombination von Lernen und Sport, die Gemeinschaft mit den Gleichaltrigen zu erleben, dass mache Spaß, berichten die Schülerinnen. “Wir können hier Freundschaften schließen.”

Defizite durch Corona nicht nur im schulischen, sondern auch im sozialen Bereich

Sätze, die Klaus Stephan nicht überraschen. “Corona hat nicht nur zu Defiziten im schulischen, sondern auch im sozialen Bereich geführt.´´”, sagt der Schulleiter. “Eine Riesenaufgabe” sei es, das aufzuholen. Dafür werden wir zwei bis drei Jahre brauchen. Neben der Förderung der Kernfächer sei auch die Bewegung wichtig.

“Die Schüler konnten während des Lockdowns weniger Sport machen”, sagt Stephan, der nicht nur eine NRW-Sportschule leitet, sondern auch beim OSC aktiv ist. “Die Vereine hat der Lockdown auch getroffen. Das darf nicht noch einmal passieren”, sagt Klaus Stephan. Es sei deshalb auch für den OSC gut, dass wieder leben in die Sportwelt kommt. “Die Kombination ist gut, auch die vereine profitieren davon.”

Träger des offenen Ganztags gestalten Programme an Duisburger Schulen

Das gewährlisten an der Lise-Meitner-Gesamtschule nicht nur Sport- und Fachlehrer, “Auch Hauswirtschaftslehrer sind dabei und bereiten mit den Schülern das Essen zu”, berichtet Projektkoordinatorin Annette Görgen, die wie ihre Kollegen die Ferien verkürzt hat, Die Träger des offenen Ganztags wie das Evangelische Bildungswerk und die Awo betreuten die Feriencamps an den Grundschulen. Auch das Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg ist dabei. Im Mittelpunkt steht hier die berufliche Orientierung . Angebote waren wegen der Corona.Beschränkungen rar.

Weitere Angebote außerhalb der Schulzeit geplant

Auch nach den Ferien soll es Angebot für die Schüler außerhalb der Schulzeit geben, kündigt Irma Lababidi, Abteilungsleiterin im Amt für schulische Bildung an, Medienkompetenz und […] sollen Themen sein. Die Lise-Meitner-Gesamtschule plant bereits die nächsten Aktionen, “Vor Ostern machen wir eine Intensivwoche zur Abschlusssicherung”, kündigt Klaus Stephan an, “weitere Programme haben wir beantragt.” Dass beim aktuellen Feriencamp Plätze freiblieben, beunruhigt den Schulleiter nicht. “Das ist normal, wenn etwas zum ersten Mal angeboten wird.”

Duisburgs Schuldezernentin: Startklar für weitere Angebote

  • Auch Astrid Neese besuchte am Mittwoch das Feriencamp der Lise-Meitner-Gesamtschule. “Die Schulen haben sich in der Pandemie als krisenfest erwiesen, die Schulleiter waren gute Krisenmanager”, lobte Duisburgs Schuldezernentin. “Respekt auch für die Schüler, die jeden Morgen um 9 Uhr kommen.”
  • Für die Planung weiterer Angebote an den Schulen warte die Verwaltung dringend auf die Leitlinien für das Programm “Aufholen nach Corona”, für das die Kommunen Geld und Personal bekommen sollen. Neese: “Sobald wir die Leitlinien bekommen, sind wir startklar.”

Sommercamp 2021 - Sommer, du warst wunderbar!

Erster Tag. Aufwärmrunde. “Warum bist du hier?” fragt Frau Gärtner. “Weil meine Eltern mich gezwungen haben”, antwortet der Schüler aus der sechsten Klasse. Aha. Na, ehrlich ist er schon mal. Also auf in die erste Kennenlern- und Spielrunde! Die Schüler*innen machen schnell begeistert mit. Am Ende des Tages ein ganz anderes Bild: “Boah, bitte, ich will das nochmal spielen!” “Können wir nochmal Englisch sprechen?” und “Wie, schon 15 Uhr?”

Lernen und Spielen und Sport – das ist unser Konzept gegen Lernfrust und Langeweile. Dazu gibt es leckeres Essen aus der Küche, denn Andreas Giesbertz und Florian Iven haben einen abwechslungsreichen Menüplan für die zwei Wochen entworfen.
Die Schüler*innen nehmen auf jeden Fall nochmal nach. “Heute ist es besonders lecker”, meint eine Schülerin aus Klasse 8, “wir haben alles heute morgen auf dem Markt frisch eingekauft – auch die Kirschen!” Ein anderer ergänzt: “Eigentlich mag ich keinen Salat, aber der hier ist voll gut.” Natürlich kommen auch die Burger und Nudelgerichte sehr gut an.
Nachmittags stehen Sportspiele, Hockey, Fußball und Minigolf auf dem Programm. Auch der Hund von Herrn Giesbertz wird geknuddelt und alle wollen mit ihm spielen. Logisch, dass das hungrig macht. Deswegen gibt es am Nachmittag entweder Obst oder Waffeln mit Eis und Kirschen. Die Schüler ziehen Bilanz: “Wir haben viel aufgeholt und nachgelernt, was wir in der Coronazeit verpasst haben. Manche Inhalte habe ich erst jetzt richtig gut verstanden, weil die Lehrer*innen sich viel Zeit zum Erklären genommen haben. Hier setze ich mich auch hin und beschäftige mich mit dem Stoff. Und das Sportprogramm mit Herrn Wüsthoff und Herrn Brüggemann war einfach super.”
Die LMG bedankt sich beim OSC Rheinhausen für die Möglichkeit das Clubhaus und die Räumlichkeiten zu nutzen. “Die Schüler*innen sollen nicht das Gefühl haben in der Schule zu sein”, sagt der Schulleiter Herr Stephan dazu. “Tolle Sache, dieses Sommercamp”, finden die Schülerinnen und Schüler und als am letzten Tag der Eisverkäufer Donato Grella mit seinem Eiswagen erscheint und der DJ Michael Victor Musik auflegt, gibt es kein Halten mehr. Eis und Tanzen! So könnte es weitergehen, doch das Camp ist schon zuende.
Die Schüler*innen haben sich schon nach dem nächsten Feriencamp im Herbst erkundigt…
Für alle war es eine tolle Erfahrung mit viel Spaß.
Die LMG bedankt sich bei den freiwilligen Helfern Donato Grella (Eiswagen) und DJ Michael Victor.

Sommercamp-Team (Anja Gärtner, Greta Kamp, Marc Wüsthoff, Andreas Giesbertz, Florian Iven, Christoph Brüggemann, Annette Görgen)  
 
Ferien, Lernen und Erholung

Sommercamp: Du möchstest durchstarten?

Sport, Spaß, Spiel und Lernen bietet das diesjährige Sommercamp.

Im Lernferiencamp habt ihr die Möglichkeit, Lernen und Spaß miteinander zu verbinden.
Die Lehrerinnen und Lehrer, die euch während des Camps betreuen, wissen, wie wichtig Spaß am Lernen ist und wie gut Bewegung beim Lernen hilft.

Hast du während Corona viel verpasst? Kommst du nicht so gut in den Schulalltag rein?

Wir haben an dich gedacht und Hilfe organisiert. Verpass nicht deine Chance, einen von 30 Plätzen im Sommercamp zu bekommen!
Du kannst Lücken aufholen, und alten Stoff wiederholen und festigen.

Wann?

  • in den Sommerferien: 2. bis 13. August 2021
  • Montag bis Freitag von 9:00 – 15:00 Uhr

Für wen?

  • SchülerInnen der Klassen 5 – 9

Du bekommst:

  • individuelle Unterstützung
  • in kleinen Gruppen
  • von Lehrerinnen und Lehrern unterschiedlicher Fächer
  • Hauptfächer im Vordergrund
  • Spielerisches Lernen

Zudem gibt es:

  • Bewegung auf dem Sportplatz
  • Viele Spiele
  • Gemeinsames Kochen der Mahlzeiten
  • Gemeinsames Mittagessen

Hast du Interesse?

Dann melde dich an!
Hier bekommst du die Anmeldung: Sommercamp Flyer
(Abgabe der Anmeldung im Sekretariat)